News

MotoMINI erweitert Motoman-Modellpalette nach unten

13. Juni 2018

Klein, aber oho

Zur Automatica erweitert Yaskawa das Motoman-Roboterportfolio um das jetzt kleinste Modell: Der neue MotoMINI bietet bei einer Reichweite von 350 mm eine Tragfähigkeit von 500 g.

With a range of 350 mm, the new MotoMINI can handle a payload of 500 g. / Der neue MotoMINI bietet bei einer Reichweite von 350 mm eine Tragfähigkeit von 500 g. (Source/Quelle: YASKAWA)

The MotoMINI is operated with the new high-performance Motoman YRC1000micro. / Der MotoMINI wird mit der neuen Hochleistungssteuerung Motoman YRC1000micro betrieben. (Source/Quelle: YASKAWA)

Als leichter Highspeed-Roboter verbindet der kompakte 6-Achser schnelle Taktzahlen mit einer hohen Wiederholgenauigkeit von 0,03 mm. Damit eignet sich der MotoMINI ideal für das Handling kleiner Werkstücke und Bauteile, aber natürlich auch für den Montageeinsatz in kleinen Produktionsmaschinen. Durch seine kompakte Bauform lässt er sich sehr platzsparend einsetzen.

Auf kleinstem Raum bewegt dieser Roboter die Bauteile in alle drei Richtungen und um alle drei Achsen. Diese Bewegungsfreiheit ermöglicht auch kompliziertere, dreidimensionale Handlingsvorgänge.

Er verringert dadurch den für die Fertigungsanlage benötigten Raum und steigert gleichzeitig die Produktivität. Das Eigengewicht des Manipulators ist mit nur 7 kg so gering, dass der Roboter je nach betrieblichen Anforderungen oder gefertigtem Werkstück flexibel und anwendungsspezifisch versetzt werden kann. Auch die Montage auf Linearachsen oder andere „Arbeitsplatz-Erweiterer“ erweitert den Einsatzraum des MotoMINI.

Damit fügt sich dieser Roboter in die Strategie von Yaskawa: „Built-to-Order“, Produkte, die der heutigen Anforderung der Industrie 4.0 gerecht werden.

 

Neue Hochleistungssteuerung Motoman YRC1000micro

Besonders klein und leicht ist auch die Steuerung: Der MotoMINI wird mit der neuen Hochleistungssteuerung Motoman YRC1000micro betrieben. Ergonomisch und übersichtlich präsentiert sich das Programmierhandgerät, das mit nur 730 g das leichteste seiner Kategorie ist. Der Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung und damit einfaches Bewegen und Scrollen mit dem Cursor. Auf dem Bildschirm des Programmierhandgeräts kann eine 3D-Simulation die Bewegung des echten Roboterarms und die Grenzen (Limits) des sicheren Arbeitsbereichs darstellen. Offene Schnittstellen prädestinieren die neue Steuerungsgeneration zudem für den Einsatz in Industrie 4.0-Umgebungen. Die ausgesprochen kompakte Steuerung mit einem Schrankvolumen von nur 21,5 Litern kann platzsparend und roboternah in der Zelle verbaut werden. Trotz des geringen Bauraums bietet die Steuerung nicht nur die gewohnte Bewegungsqualität von Yaskawa, sondern kann optional zwei Zusatzachsen betreiben, mit sämtlichen Feldbussystemen ausgestattet und sogar als sichere Steuerung ausgeführt werden. Auch diese Steuerung erreicht die bei Yaskawa übliche PL d Kategorie 3.

 

 

 

 

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-8166-90-0

Fax +49-8166-90-103

roboticsnoSpam(at)yaskawa.eu.com