Biegepressen Systeme

Wir bieten Ihnen standardisierte Biegepressensysteme - individuell an Ihre Anwendungsgebiete angepasst.

Biegepressensystem HP20

Die flexiblen Motoman-Roboter sind für die Handhabung von kleinen bis mittelgroßen Werkstücken einsetzbar und können problemlos in das Biegepressen-System integriert werden.

Durch die servoangetriebene, rotierende VST-Schwinge wird der Arbeitsbereich des Roboters wesentlich erweitert. Die Rohteilzuführung erfolgt durch einen Palettentisch mit Blechvereinzelung und die Positionierung der Blechteile auf einer Zentrierstation.

Die optionale "Doppelblechkontrolle" überwacht, dass auch wirklich nur ein Blechteil aufgegriffen wurde.

Biegepressensystem HP20

Biegepressensystem MH180

Große und schwere Werkstücke mit einem Gewicht von bis zu 180 kg können vom Motoman-Roboter MH180 gebogen werden.

Eine besonders starke VST-Schwinge erweitert den Arbeitsbereich des Industrieroboters erheblich. Die Rohteilzuführung erfolgt auf einem Palettentisch mit Blechvereinzelung (bzw. der sog. "Doppelblechkontrolle"). Zwei Fertigteilpaletten mit Eckwinkelabfrage ermöglichen eine lange Laufzeit der Anlage ohne Materialaustausch.

Das Beispiellayout zeigt ein Zellenkonzept, in dem der Roboter die Blechteile von einer Beladestation aufnimmt und die fertigen Produkte entweder auf Palette oder Förderband stapelt. Das Förderbandsystem kann mit einem Palettenspeicher für leere Paletten ausgestattet werden.

Biegepressensystem MH180

Biegepressensystem MH50

Entsprechend des Gewichts der Blechteile können Motoman-Robotertypen mit Traglasten bis 50 kg effizient für Mischproduktionen oder mittelgroße Bauteile in das Biegepressen-System eingesetzt werden.

Die zugeführten Blechteile werden vom Roboter entweder von einer Palette oder einem Speichermagazin aufgenommen. Anschließend werden die fertigen Produkte auf einer Palette, auf dem Boden oder auf ein Förderband abgelegt. Auch hier vergrößert die VST-Schwinge den Arbeitsbereich.

Biegepressensystem MH50